Die mit einem Minikader an die Saale gereisten Wild Boys aus Chemnitz mussten gegen die Bulls am Freitagabend eine deutliche Niederlage einstecken. 14:3 hieß es nach 60 Spielminuten in der Volksbank Arena.

Dass die Bulls ihr „Pulver“ mit dem fulminanten Start ins vorletzte Spielwochenende der Oberliga Ost noch nicht verschossen hatten, stellten sie am gestrigen Sonntag unter Beweis. Beim zweiten Spiel des Wochenendes trat man in Erfurt gegen die Black Dragons an und konnte dort deutlich mit 7:2 (3:1, 2:1, 2:0) siegen.