Halle gegen Erfurt. Was vor einigen Jahren schon im Vorfeld eine eindeutige Angelegenheit war ist spätestens seit dieser Spielzeit Geschichte. Die Thüringer haben nicht nur einen, sondern gleich drei Schritte nach vorne gemacht und gelten als DIE große Überraschung im bisherigen Saisonverlauf. Eine Neuausrichtung auf der Trainerposition, wo man Novize Raphael Joly das volle Vertrauen schenkt, einhergehend mit Glücksgriffen auf den Importstellen, wo Kyle Beach und Arnoldas Bosas nicht nur die erhofften und erwarteten Leistungsträger, sondern auch Leitfiguren für junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs sind, die sich an der Seite der beiden Angreifer weiter entwickeln können.

Zieht man die nach dem Punkteschnitt sortierte Tabelle zu Rate steigt morgen im Sparkassen-Eisdom das Top-Spiel der Oberliga Nord, die Saale Bulls als Tabellendritter mit einem Schnitt von 2,05 gewonnen Zähler pro Partie empfangen die auf Rang vier gesetzten TecArt Black Dragons (1,74). Die Thüringer gehören mit 1,87 Punkten pro Partie auch zu den auswärtsstärksten Mannschaften der Liga, während Halle das zweitstärkste Team der Liga auf eigenem Eis ist (2,16). 

Doch auch abseits der nackten Zahlen bietet das Aufeinandertreffen für zwei Spieler eine ganz besondere Konstellation, kommt es doch zum Duell der Gulda-Brüder. Während Erfurts Verteidiger Petr bislang 22 Punkten (vier Tore) für die Drachen beisteuern konnte sammelte Bruder Dennis in ebenso vielen Partien als Bulls-Angreifer bisher 19 Zähler (elf Treffer). Dreimal trafen beide Mannschaften in der laufenden Saison bereits aufeinander, sowohl Petr (drei Spiele) als auch Dennis (ein Einsatz) blieben im Duell gegen das jeweils andere Team bislang punktlos. 

Sicherlich nur eine kleine kuriose Randnotiz, haben doch die TecArt Black Dragons „das große Ganze“, sprich die direkte Playoff-Qualifikation, im Blick. Dafür ist jeder Zähler notwendig, um den die Thüringer auch morgen wieder hart fighten werden. Denn die Zeiten, als Erfurt als „Punktelieferant“ nach Halle reiste, ist längst Geschichte!

Bully im Sparkassen-Eisdom ist 17 Uhr, BullsTV/SpradeTV überträgt die Partie live. (Jy)

 

pastedGraphic.png

Pflegedienst Biene präsentiert die “Zahlen & Fakten” zur Partie

Saale Bulls vs. TecArt Black Dragons Erfurt (28.03.2021)

  • Gesamtbilanz: 46 Spiele, 34 Siege (1xnV, 2nP), 12 Niederlagen, 227:133 (+94)
  • Heimbilanz: 23 Spiele, 19 Siege (1xnV), 4 Niederlagen (1xnV, 1xnP), 111:56 Tore (+55)
  • Jubiläum: Torhüter Sebastian Albrecht läuft zum 200. Mal im Bulls-Trikot auf
  • Kalender-Historie 28. März: 
      • 28.03.2016 (H) Bayreuth Tigers 7:4 (S)