#80

Martynas Grinius

Stürmer

Bio

Geboren in Vilnius, der Hauptstadt Litauens, zog Grinius mit zwölf Jahren nach Finnland, wo er den Großteil seiner Eishockey-Ausbildung absolvierte und in den höchsten Nachwuchsligen Finnlands aktiv war – ohne vom Radar der litauischen Verantwortlichen zu verschwinden. Regelmäßige Berufungen in das U18- sowie U20-Nationalteam und Teilnahmen an U-Weltmeisterschaften finden sich in der Vita des Linksschützen, der im letzten Jahr erstmals in den A-Kader berufen wurde und an der Division-IA-WM in Slowenien teilnahm.

Im Anschluss wechselte Grinius in die Mestis, die Zweite Liga Finnlands. Inklusive Playoffs absolvierte der 21-Jährige 52 Partien für Heinolan Peliitat, wo er mit elf Treffern (zwei in Überzahl, ein Gamewinner) zweitbester Torschütze sowie mit 26 Zählern drittbester Scorer seiner Mannschaft wurde. Ende April/Anfang Mai nahm Grinius, genau wie Bulls-Neuzugang Brett Perlini mit der britischen Nationalmannschaft an der Division-IA-Weltmeisterschaft in Nottingham teil. Mit drei Scorerpunkten (ein Treffer) wurde er geteilter Top-Scorer seiner Farben. Kein litauischer Spieler gab mehr Schüsse ab (14) und von allen 13 eingesetzten Angreifern der Balten erhielt Grinius auf internationaler Bühne – trotz seines jungen Alters – die drittmeiste Einsatzzeit.

Mit seinem Wechsel nach Deutschland in die Oberliga verdoppelt Grinius die Anzahl litauischer Spieler in der Dritten Liga, in der bislang ausschließlich Arnoldas Bosas von den TecArt Black Dragons Erfurt, Grinius‘ Teamkollege aus der Nationalmannschaft, die gelb-grün-roten Farben hochhielt. Und auch bei den Saale Bulls sorgt der Wechsel des 21-Jährigen für ein Novum. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte streift sich ein Akteur aus dem südlichsten der drei baltischen Staaten das hallesche Trikot über, der Angreifer wird mit der Nummer 80 auflaufen.

Quickfacts

Vollständiger Name GRINIUS Martynas

Größe 184 cm

Herkunftsland LTU

Alter 21

Gewicht 72 kg

Geburtstag 06.11.2001

Martynas Grinius

To top