Rostock/Halle. Sonntagabend an der Küste: Unsere Saale Bulls treffen 19 Uhr auf die Rostock Piranhas. Klar, das Team von Trainer Christopher Stanley will unsere Bulls nicht nur ärgern, sondern auch verspeisen. Die Bilanz der Piranhas im bisherigen Saisonverlauf: drei Siege und 14 Niederlagen. Der Tabellenvierzehnte sammelte 0.41 Punkte pro Spiel. Weshalb davon auszugehen ist, dass die Hausherren uns bissig empfangen werden.

Unsere Saale Bulls hingegen stehen mit 1.65 Punkten pro Spiel auf Rang sieben im Tableau. Für uns gilt es, den zehnten Saisonsieg zu erkämpfen. Am Freitagabend gewann unsere Mannschaft im heimischen Sparkassen-Eisdom 3:2 gegen die Crocodiles Hamburg. Damit gelang unseren Saale Bulls der vierte Drei-Punkte-Gewinn innerhalb von fünf Oberliga-Partien. An diese Leistung will unser Headcoach Marus Riedel anknüpfen. „Wie versuchen eine Serie zu starten und wollen das Spiel gewinnen“, so unser Coach. Genügend Manpower hat er auf der Bank sitzen. Nur Thomas Merl und Sören Sturm fehlen im Kader. 20 Erfolge aus 26 Begegnungen konnten unsere Hallenser jedenfalls für sich verbuchen.