Eine MRT-Untersuchung bei Jakub Urbisch nach dessen Trainingsverletzung brachte die bittere Diagnose hervor – Kreuzband angerissen! Aus diesem Grund und um dem 25-Jährigen die nötige Gesundungszeit einzuräumen, haben die Saale Bulls noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen, den 20-jährigen Eric Steffen mit einem Drei-Wochen-Vertrag ausgestattet.

Steffen, gebürtiger Berliner und in dieser Saison bislang vereinslos, begann seine Karriere zwischen den Pfosten bei den Eisbären Juniors in seiner Heimatstadt, ehe es den Linksfänger für ein Jahr in nach Kanada zog. Für das U17-Team der International Hockey Academy stand er in der Canadian Sport School Hockey League (CSSHL) zwischen den Pfosten, bevor es ihn im Anschluss zurück in die Bundeshauptstadt zog. Nach drei Spielzeiten in der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL) schnupperte Steffen in der abgelaufenen Saison erstmals Profiluft, stand viermal im Gehäuse der Lausitzer Füchse aus der DEL2. Ausgestattet mit einer Förderlizenz war er auch zweimal für die Rostocker Piranhas in der Oberliga sowie fünfmal für die Lausitzer Jungfüchse in der Regionalliga Ost aktiv.

Die Saale Bulls wünschen Jakub Urbisch eine schnelle Genesung und Rückkehr zwischen die Pfosten und heißen Eric Steffen recht herzlich in der Händelstadt willkommen. (Jy)

Foto: Indians-Fotogallerie/Stefan Zwing