Die Saale Bulls haben die Hauptrunde der Eishockey-Oberliga mit einem Kantersieg beendet: 14:2 (4:1, 4:1, 6:0) hieß es am Sonntagabend gegen die hoffnungslos überforderten Harzer Falken.

Überragend agierte die erste Reihe, mit den Nordamerikanern Chris Francis (USA), Tyler Mosienko (Kanada) und Nathan Burns (Deutsch-Kanadier). Francis kam auf vier Tore und drei Vorlagen, Mosienko und Burns auf jeweils zwei Tore und fünf Vorlagen.

Mit dem Sieg ziehen die Hallenser als Vierter der Nordstaffel in die Playoffs ein und sicherten sich damit das Heimrecht in der ersten Runde. Der Achtelfinal-Gegner ist noch offen. Es wird entweder Selb oder Memmingen. (mz, 04.03.2019)