Halle (Saale) – Nathan Robinson, der von den Saale Bulls im Januar aussortierte Spieler, klagt gegen die Saale Bulls. Präsident Daniel Mischner bestätigt den Rechtsstreit. Es geht um eine Abfindung.

„In den letzten 13 Jahren, die ich hier bin, ist es das zweite Mal, dass wir mit einem Spieler nicht sofort übereinkamen. Das Problem wird gelöst“, sagt Mischner.

Die Saale Bulls hatten seit der Verpflichtung von Chris Francis einen überzähligen Ausländer im Kader (zwei sind erlaubt). Deshalb kommt Robinson nicht mehr zum Einsatz. (mz, 26.02.2019)