Von Fabian Wölfling

Halle (Saale) – Gerade begeistern sie als Teil der Kufen-Helden mal wieder Eishockey-Deutschland. Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft in der Slowakei ihre ersten vier Spiele allesamt gewonnen, steht fast sicher im Viertelfinale. Mit dabei: Gerrit Fauser von den Wolfsburg Grizzlys, sowie Jonas Müller, Leo Pföderl und Marcel Noebels von den Eisbären Berlin.

Am 1. September können hallesche Eishockey-Fans das Nationalspieler-Quartett live erleben. Im Sparkassen Eisdom. Zur Saisoneröffnung der Saale Bulls bestreiten die DEL-Klubs Berlin und Wolfsburg um 15 Uhr ein Testspiel. „Das ist eine schöne Geste von beiden Vereinen“, sagt Daniel Mischner, Präsident des halleschen Eishockey-Oberligisten. Sowohl die Grizzlys, Kooperationspartner der Bulls, wie auch die Eisbären verzichten auf eine Gage. Sämtliche Einnahmen gehen an die Saale Bulls.

Saale Bulls spielen zur Eröffnung gegen ein All-Star-Team

Das Testspiel der Erstligisten, das zweite in Halle nach September 2016, als die Eisbären mit 4:3 nach Verlängerung gewannen, ist aber nur der Höhepunkt eines Tages, der „komplett im Zeichen des Eissports steht“, wie Mischner sagt. Auch die Saale Bulls werden am 1. September ein Spiel bestreiten. Geplant ist eine Partie zum Anlass des 15-jährigen Bestehens des Eishockey-Klubs. 2004 folgte er auf die insolventen Saale Teufel. „Wir planen ein Spiel gegen ein All-Star-Team aus ehemaligen Spielern der vergangenen 15 Jahre“, verrät Mischner.

Teil der Saisoneröffnung ist auch die Präsentation der neu zusammengestellten Mannschaft samt Autogrammstunde. Damit kehren die Bulls an den Eisdom zurück. In den vergangenen Jahren präsentierte der Klub die Mannschaft im Rahmen des Laternenfest auf der Peißnitz.

›› Der Vorverkauf für die Saisoneröffnung mit dem DEL-Testspiel als Höhepunkt startet Anfang Juni. Es wird ein Tagesticket geben.

(mz, 18.05.2019)