Man kennt das von Stellenangeboten: Die Bewerber sollen im Idealfall erst 20 Lenze zählen, dafür aber schon 30 Jahren Berufserfahrung mitbringen – etwas überspitzt dargestellt. Ähnlich verhält es sich im Eishockey, wo junge deutsche Stürmer mit Erfahrung UND Offensivstärke gesucht werden. All‘ dies trifft auf Lukas Valasek zweifelsohne zu: Der Angreifer, erst 24 Jahre jung, steht seit sechs Jahren in der Oberliga auf dem Eis und absolvierte in diesem Zeitraum bereits 260 Partien, in denen er 154 Punkte sammeln und 56 Tore erzielen konnte. 

Die letzten beiden Spielzeiten lief der 1,72 Meter große Angreifer, der 2019 von den Hannover Indians an die Saale wechselte, bereits im Saale-Bulls-Trikot auf – und wird dieses nach seiner Vertragsverlängerung auch in der Saison 2021/22 überstreifen! „Ich freue mich sehr, hier zu bleiben, ich fühle mich hier sehr wohl“ so die hallesche Nummer 74, der ursprünglich dem Freiburger Eishockeynachwuchs entstammt, wo der Name Valasek einen ganz besonderen Klang genießt: Großvater Horst Valasek, seines Zeichens ehemaliger Torwart im tschechischen Zlin, stand während der DEL-Zeit der Breisgauer als Co- und Cheftrainer hinter der Bande, Vater Tomas trug das Wölfe-Trikot und war später beim EHC als Nachwuchstrainer tätig.

Mit 49 Punkten (16 Tore) im bisherigen Saisonverlauf hat der Rechtsschütze seine Punktausbeute der vergangenen Spielzeit – 22 Zähler (sechs Treffer) in 43 Hauptrunden-Einsätzen – bereits nach 37 Partien mehr als verdoppelt, sich hauptsächlich an der Seite von Kyle Helms und Tatu Vihavainen sportlich weiterentwickelt. Einer der wichtigsten Aspekte für Valasek, auch ein drittes Jahr in Folge für Halle aufzulaufen: „Ich habe hier die Möglichkeit bekommen, den nächsten Schritt in meiner Karriere zu machen. Und  mir gefällt es, dass der MEC und ich die gleichen Ambitionen und Ziele haben – nämlich die Zweite Liga zu erreichen.“

Die Verantwortlichen sind glücklich, Lukas Valasek, der in bislang 82 Pflichtspielen im Saale-Bulls-Trikot bei 25 Toren (fünf zur Führung, drei zum Sieg, vier in Über-, eins in Unterzahl) 74 Scorerpunkte für sich verbuchen konnte, auch 2021/22 im Team zu haben und wünschen dem Angreifer weiterhin eine erfolgreiche und verletzungsfreie Zeit in der Händelstadt. (Jy)