Dreimal trafen die Saale Bulls in dieser Saison bislang auf den aktuellen Spitzenreiter – die Tilburg Trappers. Und vor allem in den beiden letzten Partien (beide unter Headcoach Ryan Foster) bewiesen die Bulls, dass man sich auch vor diesem Favoriten nicht verstecken muss. Erst kassierte man vor heimischem Publikum Ende November nur neun Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit den spielentscheidenden Gegentreffer, auswärts Mitte Januar entführte man sogar einen Punkt aus Tilburg, das Spiel ging in die Overtime.

All dies sollte der Mannschaft um Kapitän Kai Schmitz genug Selbstvertrauen geben, um im heutigen Heimspiel nun endlich auch einen Sieg gegen die Trappers einzufahren. Wenn sie dafür an die zuletzt gezeigten Leistungen (gegen Essen und Hannover Indians) anknüpfen und vor allem von der Strafbank fernbleiben, dann sollte dies machbar sein.

Tilburg hatte vergangenes Wochenende mit einigen Ausfällen zu kämpfen. Vom 06. – 09.02.2020 nahmen insgesamt neun Spieler (Goalie Ian Meierdres, Verteidiger Kilian van Gorp, Boet van Gestel, Jordy Verkiel und die Angreifer Bartek Bison, Jonne de Bonth, Reno de Hondt, Raymond van der Schuit und Danny Stempher) an einem Olympia-Qualifikations-Turnier in Kasachstan teil und standen den Trappers demzufolge nicht zur Verfügung. Bei ihrem Auswärtsspiel in Rostock, welches die Piranhas etwas überraschend für sich entscheiden konnten, mussten zudem noch Ryan Collier, Kevin Bruijsten und Mickey Bastings das Eis verletzt verlassen. Nach letzten Informationen aus Tilburg kann aber zumindest Bastings wieder mitspielen.

Auch wenn sich Halle ein leichteres Rest-Programm in der OL-Nord-Hauptrunde wünschen würde, ab sofort ist jedes Spiel ein „Endspiel“, wenn man den Weg in die Pre-Playoffs vermeiden will. Aus eigener Kraft ist dies zwar nicht mehr möglich, doch jeder Punkt, jeder Sieg wiegt schwer in Anbetracht der engen Tabellenkonstellation.

Wichtiger denn je wird dabei auch die Unterstützung von den Rängen sein und vielleicht wird der „7. Mann“ das Zünglein an der Waage beim hoffentlich ersten Sieg über die Trappers! (FE)

 



Das Punktspiel wird präsentiert von der

 



 

 



 

Tabelle der OL-Nord (nach dem 38. Spieltag):

 

Zahlen und Fakten zum Spiel Saale Bulls vs. Tilburg Trappers

• Gesamtbilanz:  18 Spiele, 4 Siege, 14 Niederlagen (1xnV, 1xnP), 49:71 Tore (-22)
Heimbilanz: 9 Spiele, 4 Siege, 5 Niederlagen, 28:33 Tore (-5)

Kalender-Historie

   14.02.2010   (A)   Blue Lions Leipzig           1:3        (N)
   14.02.2014   (H)   Wild Boys Chemnitz        5:4 nP  (S)

 



 

(1.) Preis Kettcar-Rennen

1 Audi Sport Becher Carbonoptik, grau & 1 Original Audi Tasse rot
(gesponsert vom Autohaus Huttenstrasse)