Die Saale Bulls haben die Deutschland Cup-bedingte Länderspielpause ausgenutzt und sind noch einmal auf dem Spielermarkt aktiv gewesen. Vom Liga-Konkurrenten aus Rostock wechselt mit sofortiger Wirkung Stürmer Dominik Patocka nach Halle, wo der 24-jährige Stürmer die Angriffsreihen des Vizemeisters verstärken soll.

Der mit tschechischen Wurzeln in Rosenheim geborene Angreifer verfügt trotz seines jungen Alters bereits über höherklassige sowie internationale Erfahrungen. So finden sich unter anderem fünf Einsätze in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) für Ingolstadt sowie knapp 60 Zweitliga-Partien (Weißwasser, Kassel) in seiner Vita, genau wie 35 internationale Einsätze für das DEB-Nachwuchsteam (fünf Tore, fünf Beihilfen).

Den Großteil seiner bisherigen Karriere verbrachte der Linksschützte in der Oberliga, wo sich bislang 217 Spiele mit 157 Scorerpunkten (63 Tore) finden lassen. Nach Drittliga-Stationen in Essen, Regensburg, Jonsdorf und Leipzig wechselte Patocka im Sommer zu den Rostocker Piranhas, wo er in elf Einsätzen drei Tore erzielen und einen weiteren Treffer vorbereite konnte.

Nun der Wechsel zu den Saale Bulls, wo man sicher ist, dass Dominik Patocka an seine bisherigen Leistungen  anknüpfen wird, konnte er doch in den vergangenen zwei Spielzeiten jeweils knapp 50 Zähler für den Erfolg seiner Mannschaften beisteuern. Der MEC Halle 04 heißt Dominik Patocka recht herzlich willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche und verletzungsfreie Spielzeit im Bulls-Trikot. (Jy)